Relaxen im Dschungel - mit Meerblick

Morgens um fünf Uhr fangen die Brüllaffen mit dem namensgebenden Gebrüll an, ihre ganze Truppe zu wecken - und das direkt vor unserem Schlafzimmer. Was sich früh und grausam anhört, ist eigentlich ganz gut. Der "Natur"-Wecker läutet auch für uns den neuen Tag ein. Um 5:30 geht die Sonne auf und da es um halb sechs schon wieder dunkel ist, ist es clever die Zeit des frühen Morgens zu nutzen. Den Sonnenaufgang können wir mit Blick auf die Bucht von Nicoya bestaunen. Leider ist es gegen Ende der Regenzeit morgens eher noch bewölkt - eine Runde im Pool kann man trotzdem schwimmen. Von unserer Terrasse aus können wir dann nicht nur das Meer sehen, sondern haben auch einen Logenplatz in den Dschungel, in dem sich viele Tiere tummeln. Neben diversen Affen haben wir auch unseren eigenen Kolibri, der nach dem Nektar sammeln immer auf den gleichen Zweig zurück kehrt und - mit einer den kleinen Vögeln eigenen Hektik - die Lage sondiert. Zum Strand ist es von unserer Unterkunft, die oberhalb von Montezuma liegt, ein ganzes Stück. Er ist aber auch sehr schön. Allerdings muss man auch hier Wasser in den Wein gießen. Da sich Plastik mittlerweile in der ganzen (Um-)Welt befindet, gibt es auch hier keine Ausnahme. Auch hier wird regelmäßig Plastikmüll angeschwemmt, der das Naturparadies nicht schöner macht. Nach zehn Minuten wahllosen Aufsammelns hat man schnell einen Müllbeutel voll... :(
Alles in Allem kann man es hier aber aushalten und wir entspannen uns bevor wir noch andere Teile von Costa Rica mit dem Mietwagen erkunden werden.

ein Brüllaffe in den Bäumen

ein Nasenbär auf der Suche nach Futter

ein kleiner Gecko

Sonnenaufgang mit unseren Liegen

leider auch hier wie überall auf der Welt Plastikmüll

der Strand im Morgendunst

die Küste Richtung Playa Grande

und dann hatten wir noch das Glück, eine Meeresschildkröte am Tag bei der Eiablage zu sehen - eigentlich ungewöhnlich...

ein Weißkopfaffe neben unserer Terrasse

ein Kolibri

im Sturzflug zur nächsten Blüte

ein Leguan klettert...

...in die Baumkrone

unsere Unterkunft

unsere Terrasse

unser Kolibri auf seinem Ast

Tim
17.11.2018 - 18.11.2018
Montezuma
Chillen, Tiere, Wildlife, Costa Rica, Meer


3 Kommentare

Britta 26.11.2018 um 09:37 Uhr
Wirklich schöne Fotos, bravo PS: Viele Grüße von unserem Naturwecker :-D

Die Vagabunden 20.11.2018 um 02:48 Uhr
Oh, was habt Ihr es schön dort. Eine tolle und ehrliche Erlebnis-Reise. Ein Highlight nach dem anderen .... mit den Wermutstropfen, die das schöne Erlebnis weltweit trüben.

Heribert 19.11.2018 um 15:43 Uhr
Superschöne Fotos!

Hinterlasse einen Kommentar

Was siehst du auf dem Bild?

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Die Reise geht zuende - in Cahuita

Zum Abschluss unserer Reise haben wir uns für fünf Tage in Cahuita an der Karibikküste Costa Ricas einquartiert. In einer Unterkunft, die uns ...
weiterlesen

Chichen Itzá

Unsere erste Maya-Ruine war eine der bekanntesten überhaupt: Chichen Itzá. Wir sind aus Mérida mit dem Bus angereist, was sehr bequem war. Wenn ...
zum Album


zur Übersicht