Nationalparks am Pazifik

Costa Rica hat viele Nationalparks. Auf unserer Fahrt zur Osa-Halbinsel ganz im Südwesten von Costa Rica haben wir zwei Nationalparks am Pazifik besucht: Parque Nacional Carara und Parque Nacional Manuel Antonio. Beide Nationalparks erreicht man über die Carrera Pacífica Fernández Oreamuno (Costa Rica 34). Während man zum Manuel Antonio noch eine Ecke fahren muss, liegt der Carara direkt dran. Beide Parks sind sehr gut zugänglich und haben befestigte Wege. Der Manuel Antonio Park besticht zudem durch seine schönen Strände, dafür ist er allerdings auch völlig überlaufen. Wenn man nicht wirklich früh morgens da ist (7 Uhr) kann es sein, dass man lange anstehen muss oder gar nicht mehr rein kommt. In beiden Parks kann man sich natürlich einen Guide nehmen oder auf eigene Faust durch die Gegend spazieren. Wir haben leider nicht das beste Wetter erwischt, aber auch wenn es regnet ist man unter dem Blätterdach gut geschützt.

schon von der Straße aus hat man von der Krokodil-Brücke aus einen Blick auf die Krokodile am Ufer vom Rio Tarcoles

Aras brüten in einer Baumhöhle

ein Schmetterling

ein schwarz-blauer Pfeilgiftfrosch

ein Buntspecht?

noch nicht alle haben den Vogel entdeckt

am nächsten Morgen ging es dann in den Parque Nacional Manuel Antonio

eine Krabbe

die Blätter werden hier ganz schön groß

der Waschbär wollte an die Kekse - ich habe für die Badegäste zumindest die Tasche gerettet

die Kekse hat er gegessen...

ein Faultier im Baum

der Strand von Manuel Antonio - mit blauem Himmel natürlich noch schöner

ein Großteil des Schutzgebietes umfasst Meer - auf den Inseln brüten Seevögel

ein stattlicher Leguan

Weißkopfaffen wie in Montezuma

ein kleinerer Leguan

das Faultier ist ein bisschen besser zu sehen

diese Besucher kamen alle später als wir und mussten bis zu zwei Stunden warten

wir sind dann weiter zur Osa-Halbinsel gefahren

Tim
19.11.2018 - 20.11.2018
Tiere, Wildlife, Costa Rica


1 Kommentar

Toni 26.11.2018 um 19:48 Uhr
Sehr schöne Bilder. Es sieht aus als würde sich der Waschbär beschweren. Die Tasche hätte ihm bestimmt gut gestanden. Liebe Grüße

Hinterlasse einen Kommentar

Was siehst du auf dem Bild?

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Die Reise geht zuende - in Cahuita

Zum Abschluss unserer Reise haben wir uns für fünf Tage in Cahuita an der Karibikküste Costa Ricas einquartiert. In einer Unterkunft, die uns ...
weiterlesen

Unterwegs im Urwald

Wir waren zwei Tage auf der Halbinsel Osa im Südwesten Costa Ricas unterwegs. Der Naturreichtum ist unbeschreiblich schön, aber auch ganz ...
zum Album


zur Übersicht