Die Hauptstadt Yucatáns

In Mérida, der gemütlichen Hauptstadt des Bundesstaates Yucatán, haben wir zu Beginn unserer Zeit in Mexiko eine Woche verbracht. Auch wenn keine Maya-Ruinen in direkter Umgebung liegen, wird Mérida als das Tor zur Maya-Welt bezeichnet. Um diesem Ruf gerecht zu werden gibt es ein umfassendes Museum und abends verschiedene Aufführungen. Die Stadt ist sehr entspannt und es sind nicht zu viele Touristen hier. Ein guter Einstieg für unsere Zeit auf der Yucatán-Halbinsel...

die Kirche im Stadtteil Santiago

das Haus mit der schönsten Farbe war unsere Unterkunft

Catedral de San Ildefonso

Blick aus dem Rathaus

Bild im Maya-Museum

El Cardenal - eine nette Kneipe bei uns

der Markt

eine Tortilla-Maschine

das Ballspiel der Maya, der Ball muss durch den Ring

Hier sogar mit Feuer

die Spieler

Fahrradtag in Mérida

das Maya-Denkmal

typische Stühle zur Diskussion in Mérida - in einer großen Variante

Tim
16.10.2018 - 22.10.2018
Mérida
Chillen, Mexiko, Fahrrad


0 Kommentare

Du kannst der Erste sein.

Hinterlasse einen Kommentar

Was siehst du auf dem Bild?

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Dong Hoi - meine Liebe

Schon beim Durchblättern des Reiseführers hatte ich mich in Dong Hoi verliebt: "Nachdem die Stadt im Vietnam-Krieg fast vollständig zerstört ...
weiterlesen

Angkor Wat

Angkor Wat ist der ganze Stolz von Kambodscha. Der Tempel ziert die Nationalfahne und ist in ganz Kambodscha omnipräsent. Nicht umsonst! Der ...
zum Album


zur Übersicht