Ruta de los conventos

Kirchen, Mayaruinen, Dorfplätze - die Routa de los conventos führt entlang der Schnellstraße MEX184 durch viele typisch mexikanische Dörfer. Wenn man früh aufbricht, sieht man in den ersten Dörfern das morgendliche Treiben in den Mercados. Mittags wird es ruhiger, Siesta-Zeit. Sehenswert ist auch die Maya-Stätte Mayapan, die im Vergleich zu Chichen Itza nicht so spektakulär ist, dafür ist man aber abgesehen von einigen Leguanen fast alleine und man darf die Pyramiden besteigen. Auf dem Weg von Mérida nach Uxmal kann man die Ruta super einbauen - man kann sie aber auch anders rum fahren ohne eine dramaturgische Steigerung zu verlieren...

Begrüßung in Acanceh

hier gibt es eine kleine Pyramide...

...mit Masken. Für ein paar Pesos gibt es eine kleine Führung

la iglesia de Acanceh

der Tacobuden-Besitzer Carlos Gonzales war 1992 mal in Deutschland und ließ es sich nicht nehmen uns ein paar Tacos für unsere Mittagspause zu schenken. Gracias!

die Kirche von...

...Tecoh - fast jedes Dorf hat seinen Namen so aufgestellt. Im Hintergrund das Rathaus

die Autobahn ist meist leer - erlaubt ist Tempo 90, hält sich aber keiner dran...

Die Mayaruinen von Mayapan

eine übersichtliche aber gut gepflegte Anlage

heute bewohnt von Leguanen

von der Pyramide überblickt man das weite, flache Land

dann muss man wieder viele steile Stufen runter...

auch hier ist der Regengott Chaac vertreten

in Tekit war Dorffest

die Südseewelle sah nicht ganz vertrauenserweckend aus...

beim Tanzen war auch mehr los

die Kirche in Mama war während der Siesta geschlossen

Eintrittstor von Chumayel

der Dorfplatz war eher leer - wir fanden daher problemlos einen Parkplatz...

Kapelle in Teabo

die Kneipe Cantina El Ruefo war besser besucht. Die Lastenräder sind hier weit verbreitet

Maní ist nochmal etwas größer

die Kirche von innen

in Maní gibt es auch ein kleines Cenote, das man besuchen kann - es gibt schönere...

auf dem Rückweg haben wir dann nochmal Tacos in Acanceh gegessen - und dieses Mal dann auch bezahlt

Tim
23.10.2018
Mexiko, Architektur, Ruinen


1 Kommentar

Die Vagabunden 02.11.2018 um 05:23 Uhr
Das sieht interessant aus. Die Ruta de las Conventos werden wir auch bereisen, abseits des Touristenrummels.

Hinterlasse einen Kommentar

Was siehst du auf dem Bild?

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Chichen Itzá

Unsere erste Maya-Ruine war eine der bekanntesten überhaupt: Chichen Itzá. Wir sind aus Mérida mit dem Bus angereist, was sehr bequem war. Wenn ...
zum Album

Uxmal

...ist ebenfalls eine mächtige und bekannte Maya-Stätte. Sie hatte ihre Hochzeit wie Chichen Itzá auch in der Spätklassik der Maya-Geschichte, ...
zum Album


zur Übersicht